Montag, 11. Juni 2012

Shots that bind: Fotojournalisten in Nablus


Auch wenn die Zeiten der zweiten Intifada, mit israelischen Panzern in palästinensischen Städten und Selbstmordattentaten in Israel mittlerweile der Vergangenheit angehören, so ist es doch mehr als interessant sich den Dokumentarfilm „Shots that bind“ der kanadischen Journalisten Kloie Picot anzuschauen. Im Mittelpunkt dieses Filmes aus dem Jahr 2006 stehen palästinensische Fotojournalisten und Kameramänner aus Nablus. Der Film stellt einen interessanten Einblick in die Arbeitsrealitäten dar und zeigt die Schwierigkeit des Lebens und Arbeitens in einer Konfliktregion auf.

Der Trailer des Filmes ist hier zu sehen:



Die einzelnen Teile des Filmes lassen sich über diesen Link anschauen:


Keine Kommentare:

Kommentar posten